Auftaktsieg der 3. Mannschaft

Liebe Schachfreunde,



Der Saisonauftakt der dritten Mannschaft gestaltete sich mit 4:2 unterm Strich erfolgreich, hätte jedoch in Bestbesetzung wahrscheinlich 6:0 enden können, was im Hinblick auf das mögliche Fernduell mit Bad Dürkheim um den Aufstieg für die künftigen Spiele eventuell von Bedeutung sein kann. Nach kaum mehr als einer Stunde hatte Marco Allmacher an Brett 3 seinen Gegner "alle gemacht", doch glich Lambsheim nur kurz darauf aus. Mit einer ungewöhnlichen Springergabel auf Dame und beide Türme - bei bereits zwei Mehrbauern - konnte ich an Brett 2 mit einem Königsinder erneut die Mannschaft in Führung bringen, bekam allerdings kurz darauf den erneuten Ausgleich gemeldet. Doch dann zeigte Michael Schmidt Hieber am Spitzenbrett wirklich sehenswertes Schach: er konnte zwischen vielen Optionen wählen: nachdem er sich mit einem interessanten Springeropfer zwei weit vorgedrungene, verbundene Freibauern am Damenflügel verschafft hatte, konnte er auf diese setzen und in der Folge sich wahlweise an einem Läufer auf c5 oder einem Springer auf h6 schadlos halten. Zwischendurch drohte er noch zusätzlich mit einem arabischen Matt auf c8! Es machte Freude, zuzuschauen. Den Sack zu machte schließlich Nils an Brett 4 indem er in einem anscheinend ausgelichenen Turmendspiel die Kraft eines Freibauern demonstrierte und das Endspiel sehr sauber bis zum Sieg spielte. Mit einem 4:2 Sieg dürfen wir zufrieden sein, aber wir können es noch besser!

                                  
                                       64 Grüße!

Uli

Seitenkopf